Neben den Gemeinschaftsmarken und der IR-Schutzausdehnung bestehen noch weitere Möglichkeiten der internationalen Markenschutz-Erlangung, nämlich die der nationalen Auslandsmarken.

Ebenso wie in Deutschland können in allen Ländern Marken angemeldet werden.

Der Nachteil hierbei besteht oftmals in den relativ hohen Kosten, da in vielen Fällen ein Auslandsvertreter hinzugezogen werden muss.

Für einige Länder – wie z.B. Kanada, die Vereinigten Arabischen Emirate – kann ein Markenschutz jedoch nur über einen Auslandsmarkenschutz erlangt werden.